> home
Aktuelles Kontakt Service Links Anmeldung


Context DozentInnen Weiterbildung Fortbildung/Seminare

Supervision/Coaching Therapie Beratung Veröffentlichungen


Bisherige
Seminare/
Vorträge/
Fachtagungen


z u r ü c k

Seitenanfang

Seitenanfang
 
Bisherige SeminarePRINT

Weiterbildung mit

Eia AsenLondon

Michael ScholzDresden



2011

Praxis der Mehrfamilien-Therapie

1. Kurs (Mo-Do)
2. Kurs (Mo-Die)
3. Kurs (Mo-Die)
4. Kurs (Mo-Die)
14.3. - 17.3.2011
2.5. - 3.5.2011
6.6. - 7.6.2011
5.9. - 6.9.2011
Beginn 1. Tag 11.00 Uhr
Beginn 1. Tag 11.00 Uhr
Beginn 1. Tag 11.00 Uhr
Beginn 1. Tag 11.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Context-Institut, Berlin-Steglitz, Institutsräume

Zeiten:
Beginn 1. Tag 11.00 Uhr
Ende letzter Seminartag 1. Kurs 15.00 Uhr, 2.-4. Kurs 17.00 Uhr
Teilnehmerzahl:
Teilnahmegebühr:
begrenzt
1. Kurs € 480,--
2.-4. Kurs je Kurs € 240,--


Eia Asen, der mit seinen lebendigen Seminaren seit 1997 bei den Teilnehmern der Fort- und Weiterbildungen an unserem Institut zur Begeisterung und Freude an der Arbeit auch mit sogen. Multiproblemfamilien beiträgt, führt in diesem Jahr erstmals seine Weiterbildung zur Multifamilientherapie durch.

Die Multifamilientherapie (MFT) vereint systemische Familientherapie mit den Vorzügen von Gruppentherapie, Selbsthilfegruppen und Community Empowerment. Viele empirische Studien zeigen, dass MFT eine hocheffektive Intervention ist, bei Familien mit Esstörungen, Kindesmisshandlungen, Gewalt und Sucht, schulischem Versagen, Psychosen und chronischen körperlichen Erkrankungen. In Deutschland gibt es bereits eine Reihe von MFT-Projekten, die in der Jugendhilfe, in Schulen und im klinisch (medizinischen) Bereich angesiedelt sind.Wenn 7 oder 8 Familien für Stunden, Tage oder Monate miteinander zusammen arbeiten, dann können sie voneinander lernen, sich gegenseitig inspirieren, ihre eigenen Ressourcen entdecken und aus ihrer sozialen Isolation herausfinden. Die Sitzungen werdenvon MFT-Fachleuten moderiert, aber die Familienmitglieder übernehmen für einander einen Großteil der therapeutischen Arbeit.

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die bereits in Multifamilientherapie-Projekten arbeiten oder vorhaben, mit dem Aufbau von MFT in ihren Settings während des Kurses zu experimentieren. Ziel der Weiterbildung ist es, TeilnehmerInnen Gelegenheit zur begleiteten Entwicklung und Umsetzung ihrer laufenden MFT-Projekte zu geben. Der erste Block ( 4 Tage) ist pragmatisch angelegt: Wie beginnt man konkret mit Multifamilienarbeit und wie kann sie in verschiedenen Arbeitskontexten aufgebaut werden. In Rollenspielen – und anhand von Videobeispielen – wird eine Vielzahl von Techniken und deren elementare Prinzipien vorgestellt und erprobt. Gruppenarbeit und Rollenspiele zu typischen MFT-Situationen sollen den TeilnehmerInnen helfen, ihre eigenen Kompetenzen zu entwickeln. In diesem Block wird auch darauf hin gearbeitet, dass jeder Teilnehmer konkret ein eigenes MFT-Projekt entwickelt.

Die folgenden 2-Tage-Blöcke bieten TeilnehmerInnen die Möglichkeit zur settingspezifischen Supervision und Begleitung. Themenschwerpunkte sind: Videotape-Analysen und –Feedback, Rollenspiele, gegenseitige Konsultation und Beratung, Erproben neuer Techniken, Umgang mit Gruppen- und Co-Therapie-Prozessen sowie Eingehen auf institutionelle Dynamiken und deren förderliche und behindernde Auswirkungen auf die Umsetzung von MFT-Projekten.

Teilnahmevoraussetzungen:
Abgeschlossenes Studium in einem psychosozialen Beruf; dreijährige Weiterbildung Familientherapie/ Systemische Therapie (DGSF/SG)
Bewerbungsunterlagen: Bewerbungsbogen mit Passfoto, tabellarischer Lebenslauf, Nachweis der fam.th./system. Weiterbildung; weitere Weiterbildungsnachweise
Abschluss: Weiterbildungsbescheinigung nach Abschluss
Kursleitung: Marie-Luise Conen
Dozenten:
Eia Asen (London) und Michael Scholz (Dresden)


Context | DozentInnen | Weiterbildung | Fortbildung/Seminare | Coaching | Therapie | Beratung | Veröffentlichungen | Anmeldung

Aktuelles | Kontakt | Service | Links Copyright © Context-Institut Berlin